15.05.2020

Auch eine Hosentasche gilt als Kasse

Wichtig, falls keine elektronische Kasse geführt wird

Unternehmer, die keine elektronische Ladenkasse einsetzen, sondern eine sogenannte offene Ladenkasse führen, müssen ihre Bareinnahmen in einem Kassenbericht aufzeichnen. Das gilt auch, wenn die Bareinnahmen in der Hosentasche des Händlers aufbewahrt werden, so ein aktueller Beschluss des Finanzgerichts Hamburg.

Im Streitfall handelte der Kläger mit gebrauchten Bussen. In der Regel überwiesen die Kunden den Kaufpreis auf das Konto des Händlers. Ein Teil der Kundschaft zahlte aber in bar. Das Geld bewahrte der Händler zunächst in seiner Hosentasche auf und zahlte es später auf ein betriebliches Konto ein. In einer Umsatzsteuersonderprüfung beanstandete das Finanzamt, dass der Kläger keine ordnungsgemäßen Kassenaufzeichnungen vorlegen konnte und schätzte den Umsatz des Händlers nach oben. In einem sog. AdV-Verfahren bestätigte das Finanzgericht Hamburg die Vorgehensweise des Finanzamtes. Die Pflicht zur Erfassung der Bareinnahmen entfällt auch in seinem Fall nicht, denn der Begriff der Kasse ist weit zu verstehen und umfasst alle Behälter, in denen Bargeld aufbewahrt werden kann. Deshalb kann auch eine Hosentasche als Kassenbehältnis angesehen werden (Az.: 2 V 129/19).

Der Beschluss zeigt, dass Unternehmer, die ihre Bareinnahmen nicht über eine elektronische Kasse erfassen, die Bareinnahmen in einem täglichen Kassenbericht sorgfältig aufschreiben sollten. Dabei muss der Kassenbericht auf Grundlage eines tatsächlichen Auszählens erstellt werden. Der Bericht muss so beschaffen sein, dass es einem Sachverständigen am Beginn und am Ende jedes Geschäftstages möglich ist, den Kassenbestand anhand der Kassenaufzeichnungen zu überprüfen. Ermöglichen die Kassenaufzeichnungen das nicht, liegt eine formell nicht ordnungsmäße Buchführung vor. Das kann zu Hinzuschätzungen und damit höheren Steuern führen.

Foto: Fotolia/vegefox.com

Fanden Sie diesen Artikel interessant? Unser Wirtschaftsmagazin „Der Steuerzahler“ informiert regelmäßig über aktuelle Themen, Steuertipps und Steuerurteile. Sparen Sie auch bares Geld mit unseren Ratgebern und Broschüren zu Steuerthemen sowie mit Rabatten aus dem BdSt-Sparerpaket. Informieren Sie sich HIER über die vielfältigen Vorteile einer Mitgliedschaft und treten Sie noch heute einer starken Gemeinschaft von Steuerzahlern bei.